Nationalpark Kornaten

(4,6/5 basierend auf 69 Bewärtungen)

Teil des Archipels, etwa zwei Drittel des Landes und Meeres, ist heute ein Nationalpark. Die Inseln Žut und Sita sind nicht im Schutzgebiet, obwohl sie zu der Kornat-Gruppe gehören - geomorphologisch, geographisch und kulturell. Nach der Gründung des Nationalparks im Jahr 1980 haben viele wissenschaftliche Untersuchungen hier statt gefunden, insbesondere Maßnahmen des Naturerbes. Die Studien haben viele Informationen über die geologischen, meteorologischen, geographischen, biologischen und anderen Besonderheiten der Inseln angegeben.
Die Studien brachten Informationen über 537 Arten von Pflantzen am Festland, 226 benthische Algen, 850 Lebenswesen im Meer, unter dennen 579 Wirbellose, 160 Arten von Fischen, eine Schildkröte und drei Arten von Säugetieren, von denen eine die Mönchsrobbe ist - wahrscheinlich für immer ausgestorben.

Trotz so großer Zahl, alle sind sich einig, dass die Kornat-Inseln nicht ausreichend untersucht worden sind. Diese Feststellung kann durch eine einzige Tatsache begründet werden: Wissenschaftler glauben, dass die Zahl der lebenden Organismen im Meer 2500-3000 sein würde, wenn sie gründlicher untersucht werden. Ebenso wurde der anthropologische Erbe der Inseln nicht untersucht und ausreichend beschrieben.

Verpflegungsmöglichkeit im Park bieten grundlegende Dienstleistungen für die Besucher; Der Park hat auch einen Dienst für Überwachung und Kontrolle Besucherverhalten, Informationen und Aufnahmezentren. Die Besucher dürfen überall in den Park sein, außer in der Gegend um Purara Insel und den Klippen Mala Purara und Violić, die als Gebiete von besonderem Schutz deklariert wurden. Besucher des Nationalparks Kornati mussen immer anerkennen und respektieren, dass alle Inseln der Kornaten-Archipel, abgesehen davon, dass sie Naturerbe sind, auch Privatbesitz sind.

Es gibt acht aufgeklärt und markierte Wanderwege in der Umgebung des Nationalparks Kornati und sie führen zu den Aussichtspunkten, von denen es möglich ist die Kornati Insel in ihrer Gesamtheit zu sehen. Diese Wanderwege wurden markiert und vorgesehen unter einem gemeinsamen Namen - Wanderweg Kornati (Planinski put Kornati)

Purara Insel ist das Zentrum des besonderes Schutzgebiets im Nationalpark Kornati. Menschen und Boote sind nicht erlaubt, in der Nähe des Purara Insel und des Felsen Klint (Mala Purara) und Violić, um sicherzustellen, dass die Natur sich von jeder Art von Einfluss des Menschen isoliert.

Die Insel Purara und seine Umgebung werden ständig von Wissenschaftlern beobachtet, die das Leben im Meer und auf den Inseln studieren. Eine große Anzahl von verschiedenen Arten von Vögeln und zahlreichen Pflanzenarten leben auf der Insel Purara, und die Insel ist besonders malerisch während der blütung der Immortelle und Salbei, die durch Wolken von Schmetterlingen begleitet werden.

Nationalpark Kornaten - Bewertungen